Teil der
Hurtigruten Group

Es geht nicht um uns, es geht um unseren Planeten

Die Erforschung unseres blauen Planeten seit mehr als einem Jahrhundert hat uns gelehrt, wie wichtig die Bemühungen um Nachhaltigkeit sind.

Nachhaltigkeit ist das Herzstück dessen, wer wir sind und was wir tun

Im Laufe von Jahrzehnten haben unsere Kapitäne und Besatzungsmitglieder, Expeditionsteams und Gäste die Auswirkungen des Klimawandels auf gefährdete Polargebiete mit eigenen Augen gesehen. Wir wollen zur Bewahrung der unberührten Natur, des reinen, klaren Wassers und der sauberen Luft in der Arktis, der Antarktis und auch an allen anderen Orten dieses Planeten unseren Beitrag leisten. Nachhaltigkeit steht im Mittelpunkt dessen, wer wir sind und was wir tun. Wir möchten sowohl die wunderschöne Natur als auch die entlegenen Gemeinden schützen, die wir auf unseren Expeditions-Seereisen besuchen.

Science in the Antarctic

Abschied von unnötigem Einwegplastik

Pro Minute enden 15 Tonnen Plastik in den Weltmeeren. Wenn die Menschheit so weitermacht wie bisher, verdoppelt sich diese Zahl in den nächsten 10 Jahren – und bis zum Jahr 2050 wird mehr Plastik als Fische in unseren Ozeanen schwimmen. Damit dies nicht passiert, handeln wir bei Hurtigruten jetzt: Verwenden wir kein Einweg-Plastik mehr an Bord unserer Schiffe und haben auf alternative, umweltfreundliche Materialien umgestellt. Wir hoffen darauf, mit unseren Initiativen viele Menschen und Unternehmen zum Umdenken zu bewegen und freuen uns über jeden, der sich dem Kampf gegen Plastik anschließt.

Inspirierende Umweltbotschafter

Wenn Sie mit eigenen Augen die Schönheit unseres Planeten sehen, hinterlässt dies mit Sicherheit einen bleibenden Eindruck und Sie werden selbst Jahrzehnte später noch mit Freunden und Familie voller Begeisterung über diese atemberaubenden Reiseziele sprechen. Damit Sie auch nach Ihrer Rückkehr wertvolle Informationen weitergeben können, steht bei jeder unserer Expeditions-Seereisen die Umwelt im Mittelpunkt. Das Expeditionsteam hält Vorträge, die das Bewusstsein für verschiedene Aspekte des Umweltschutzes schärfen – etwa den Klimawandel, die Mikroplastikverschmutzung der Ozeane oder die Maßnahmen, die wir alle ergreifen können, um diese Probleme zu reduzieren. Unsere Hoffnung ist es, dass die Begegnung mit der Natur auf unseren Expeditions-Seereisen Sie dazu inspiriert, alles zu tun, um die kostbare Welt, in der wir alle leben, wertzuschätzen und zu schützen.

Der Kontakt mit den lokalen Gemeinden

Wir versuchen, die lokalen Gemeinden, die wir besuchen, so gut wie möglich zu unterstützen und nachhaltige Effekte zu erzielen, die sich auch lange, nachdem wir wieder abgereist sind, noch positiv auswirken. Indem wir vor Ort Leistungen wie die Produktion von Nahrungsmitteln und die Organisation von Landausflügen bei lokalen Anbietern einkaufen, tragen wir zur Lebensgrundlage und zum Wohlergehen dieser Menschen bei. Wir streben nicht nur danach, mit diesen Gemeinden in Kontakt zu treten, sondern auch wirkliche Freundschaften mit ihnen aufzubauen, indem wir bei allen Begegnungen Respekt gegenüber ihren Werten und Bräuchen zeigen. Als Gäste in ihren Heimatländern legen wir Wert darauf, die einzelnen Kulturen wertzuschätzen und sicherzustellen, dass unsere Interaktionen positiv verlaufen und für alle Beteiligten einen konstruktiven Beitrag leisten. So können Sie authentische Erlebnisse genießen und wissen, dass sowohl Sie selbst als auch Ihre Gastgeber von Ihrem Besuch profitieren.

Ein Fußabdruck, auf den wir stolz sind

Während Ihrer Expeditionsreise werden Sie wahrscheinlich aus sicherer Entfernung einer Reihe von Wildtieren begegnen. Wir werden alles tun, um diesen Tieren niemals zu nahe zu kommen, da uns das Wohl der Tiere ebenso am Herzen liegt wie Ihr eigenes Wohl. Je weniger wir die Wildtiere durch unsere Anwesenheit stören, desto besser können Sie deren natürliches Verhalten in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Wir möchten nichts hinterlassen außer Fußspuren und nichts mitnehmen außer Fotos!

Enge Zusammenarbeit

Nachhaltigkeitsbemühungen sind nichts, was wir allein tun können. Alle in unserer Branche müssen für eine nachhaltigere Zukunft zusammenarbeiten. Aus diesem Grunde gehören wir zu den Mitgründern der Association of Arctic Expedition Cruise Operators (AECO) und sind zudem Mitglied der International Association of Antarctica Tour Operators (IAATO). Diese Handelsorganisationen arbeiten daran, einen nachhaltigen Tourismus in den Polarregionen zu etablieren und den Massentourismus zu bekämpfen, indem sie die Anzahl von Schiffen und Landbesuchen beschränken und Richtlinien zum Schutz fragiler Umgebungen und seltener Wildtiere erstellen.

Speisen auf pflanzlicher Basis

Unsere Speisekarten bieten eine Reihe köstlicher pflanzlicher Gerichte, die eine gesündere Lebensweise fördern sollen, und geben Ihnen die Möglichkeit, schmackhafte vegane und vegetarische Gerichte zu probieren. Außerdem haben wir auf all unseren Schiffen Programme zur Reduzierung der Lebensmittelabfälle eingeführt. Im Jahr 2023 konnten wir einen Rückgang der Lebensmittelabfälle pro Gast um 22 % verzeichnen.

Investitionen in umweltfreundlichere Technologie

Der Bau unserer beiden neuen Hybrid-Expeditionsschiffe MS Roald Amundsen und MS Fridtjof Nansen ist die größte Zukunftsinvestition in unserer fast 130-jährigen Geschichte. Sie sind vollgepackt mit modernster Technologie, wie z. B. Batteriepaketen, Wärmerückgewinnungssystemen und einem hochmodernen Rumpfdesign. Die Kombination dieser Innovationen sorgt für einen Rückgang an Kohlenstoffemissionen von um mehr als 20 Prozent im Vergleich zu anderen Passagierschiffen derselben Größe. Wir hat vor mehr als einem Jahrzehnt den Einsatz von Schweröl eingestellt und setzt sich auch für ein weltweites Verbot von Schweröl ein.

Tragen Sie Ihren Teil bei

Es gibt eine Reihe einfacher Dinge die Sie während Ihrer Seereise tun können, um Ihren Beitrag zu leisten. Beteiligen Sie sich an einer Strandreinigung, bei der die Abfälle, die wir sammeln, mit an Bord genommen werden, wo sie wieder dem Recycling-Kreislauf zugeführt werden. Im Rahmen des wissenschaftlichen Forschungsprogrammes können Sie unsere natürliche Umwelt aus nächster Nähe beobachten und die aktuelle Forschung unterstützen. Selbst ein Schild an der Kabinentür, das besagt, dass Handtücher und Bettwäsche nicht gewechselt werden müssen, kann helfen, Energie und Wasser zu sparen. Sie haben auch die Möglichkeit, an die Hurtigruten-Stiftung zu spenden, die Projekte auf der ganzen Welt fördert. Wir versuchen, einen nachhaltigeren Standard für Expeditionskreuzfahrten zu schaffen. Sie können sicher sein, dass wir unser Engagement für Nachhaltigkeit fortsetzen werden. Wir sind führend bei umweltfreundlicher Technologie, arbeiten für den Schutz unseres Planeten, unterstützen lokale Gemeinschaften und inspirieren mehr Menschen zum Handeln.

Earth Day 2023

This is how we're helping to protect our planet.

Penguins perched on the ice of Cuverville Island, Antarctica. Credit: Espen Mills / HX Hurtigruten Expeditions

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erfahren Sie als Erstes von neuen Angeboten, spannenden Reiserouten und interessanten Reisetipps.

Hier anmelden